Kunst, Kultur, Menschen und Unterhaltung.

ruhrpottromantik – eine beobachtende Dokumentation von Sebastian Daniel

März 30, 2012 by  
Filed under Videos

Dieser Film war Teil der Diplomarbeit von Sebastian Daniel mit dem Thema: Ruhrpottromantik – Konzeption, Entwurf und Realisation einer filmischen Dokumentation zum Thema Metropole Ruhrgebiet.

ruhrpottromantik from Sebastian Daniel on Vimeo.

Als filmischen Effekt nutzte Sebastian die sogenannte “Fake-Tilt-Shift-Technik”.
Auf der akustischen Ebene des Films wurden unter anderem Teile der Vorgehensweise der Musique concrète und des modernen Sounddesigns aufgegriffen. Die urbanen Klänge des Ruhrgebiets wurden hierbei digital aufgezeichnet, erforscht und zu Klanglandschaften komponiert, die dazu dienen, die Bewegtbilder dramaturgisch zu unterstützen und gleichzeitig den klanglichen Charakter des Ruhrgebiets zu verdeutlichen.

Inspiriert haben Sebastian Filme wie: Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927) von Walther Ruttmann, Der Mann mit der Kamera (1929) von Dsiga Vertow, Koyaanisqatsi (1982) von Godfrey Reggio und die “Tilt-Shift-Videos” des australischen Fotografen und Filmemachers Keith Loutit.

Betreut wurde die Arbeit an der Fachhochschule Düsseldorf von Prof. Dr. Reiner Nachtwey und Christian Banasik. Fachbereich Design.

Mehr Informationen zum Film sind bald auf ruhrpottromantik.de zu finden.
Weitere Arbeiten von und Informationen über Sebastian Daniel auf sebastiandaniel.de.

Copyright © 2012 S. Daniel

Masala Kunstfestival 2011 – FKT

Oktober 1, 2011 by  
Filed under Kalender

Am 8. und 9. Oktober findet im FKT Bochum das Masala Kunstfestival statt.
Benannt nach einer indischen Mischung die von mild bis scharf viele Gewürze miteinander vereint.

An diesem Wochenende werden in den Ateliers des Freien Kunst Territoriums Künstlerinnen und Künstler zu jeder vollen Stunde eine Spezialität ihres Könnens servieren.

Sound/Licht/Installation/Performance/Video/Lesung/Musik/Theater…

Alles ist drin. Die Mischung macht´s.

Den Auftakt gibt die Vernissage zur Ausstellung „Realities“ des Videokünstlers Dieter Wessinger am Samstag um 18 Uhr.

Mit:
Krzysztof Gruse – Malerei/Installation/Performance
Joanna Zadora-Gruse – Performance/Kunstvermittlung
Gabi Moll – Malerei
Dorothee Schäfer – Bildhauerei/Installation
Uwe Siemens – Malerei/Grafik
Tobalo – Photographie
Benno Boudgoust – Theater der Gezeiten
Witek Danielczok – Lesung
Frank Goosen – Lesung
Ebland – Kulturportal
Brigitte Geuss – Percussion
Angelika Hoffmann & Georg Dierks – Licht-Schatten-Klang-Performance
Konrad Kraft – Audioskulpturen
The Chicks – Musik
Sibylle Pieper – Bildhauerei
Mia Sellmann – Performance
Anja Schreiber – Performance
Dieter Wessinger – Videokunst, Performance

Programm:
Samstag 8. Oktober

18 – REALITIES – Vernissage des Video- und
Performancekünstlers Dieter Wessinger

22 – Floorparty mit David Schölmerich

Sonntag 9. Oktober

12 – Atelier Uwe Siemens
Frank Goosen – Lesung

13 – Aussenfläche
Sibylle Pieper – Bildhauereiperformance

14 – Atelier Gabi Moll
Brigitte Geuss – Percussion

15 – Atelier Tobalo
Benno Boudgoust – Theater der Gezeiten

15:30 – Aussenfläche
Sibylle Pieper – Bildhauereiperformance

16 – Atelier Dorothee Schäfer
Anja Schreiber – Performance

16:30 – Veranstaltungsraum
Videos mit Live-Übersetzung
Krzysztof Gruse & Joanna Zadora-Gruse

17 – Atelier Krzysztof Gruse
Witek Danielczok – Lesung

17:30 – Atelier Dorothee Schäfer
Mia Sellmann – Performance

18 – Veranstaltungsraum
Angelika Hoffmann & Georg Dierks
Licht-Schatten-Klang-Performance

19 – Atelier Gabi Moll
Konrad Kraft – Audioskulpturen

20 – Veranstaltungsraum
The Chicks – Unplugged-Konzert

Catering:

Samstag: Eingangsbereich
Ebland – Kulturportal – Kaltgetränke und Kaffee

Sonntag: Eingangsbereich
ebland – Kulturportal – Kaltgetränke und Kaffee

Außenbereich
(Bei schlechtem Wetter in der Café-Lounge)
Waffeln, Masala und andere Köstlichkeiten

Musikbüro LIVE Vol. 1 – Vierter Grad, Katrins Gitarre, The Chicks

September 26, 2011 by  
Filed under Kalender, Musik

Am 06.10.2011 wird in der Rotunde (Konrad-Adenauer-Platz 3, Bochum) die Neubelebung einer traditionellen Institution mit einem Live-Konzert gefeiert!

In unserer Lieblingsstadt gab es in den 80er / 90er Jahren das legendäre Rockbüro. Das zeitlich angepasste Konzept wird nun wieder aufgenommen und versorgt alle Interessierten mit Infos zum Thema Musik in Bochum. Ansässige Bands, aktuelle Workshops, Konzerte und Festivals bekommen eine neue Anlaufstelle.

Webseite Musikbüro Bochum

Das Musikbüro Bochumveranstaltet sein erstes Konzert mit den Bands “Vierter Grad”, “Katrins Gitarre” und “The Chicks”. Das erste Konzert einer Reihe, bei der lokale Bands und Musiker gefeatured werden.

“Queen of Chill” Julia Messenger sings for us

September 14, 2011 by  
Filed under Kalender, Musik

Also verneigt sich das Ebstein und fühlt sich geehrt einen Hauch von Weltruhm zu spüren und einen fantastischen Abend in Aussicht zu haben.

Am Freitag, dem 16.09. gibt Julia Messenger in der vielen wohlig bekannten Umgebung des “ebstein” (Herner Str. 11, Bochum) ein Konzert. Und dies verspricht für alle ein Leckerbissen aller erster Güte zu werden. Ihre Lieder und Produktionen wurden beispielsweise auf Alben von Joss Stone, Norah Jones, Moby, Kraftwerk, Klaus Schulze oder Goldfrapp veröffentlicht. Ihr neuestes Album, eine Konzertaufnahme im renommierten australischen Jazz Club “Benetts Lane”, wird Ende des Jahres veröffentlicht.


Quelle: juliamessenger.com

Dem tiefen Soul ihrer Stimme wird nur schwer zu entkommen sein und bei dem Ruf, der ihres Daseins auf der Bühne voraus eilt, bietet es sich an, über das Mitbringen von Taschentüchern zumindest nachzudenken. Die Frau rührt einen nicht nur zu Tränen, sondern ist auch verdammt witzig!

Begleitet wird Julia am Freitag von nicht weniger ausgezeichneten Musikerkollegen aus unseren Gefilden, die uns funky entspannten Sound vom Feinsten bieten werden.

Um diesen Genuß jedem bieten zu können der es möchte, heißt es wie immer im ebstein Eintritt frei! Los gehts ab 20 Uhr!

Join us there! Es lohnt sich!

Das Konzert wird hier bei uns auf ebland.de live gestreamt.

urban urtyp #11 – Moonbike // Utopia:Banished // Kasia Bortnik Trio

September 14, 2011 by  
Filed under Kalender, Musik

Es geht weiter, die zweite Spielzeit. Immer sonntags 19 Uhr, immer 10 Euro, jedes Mal anders. Zehn Acts hat das Team von urban urtyp auf diese Weise ins Ruhrgebiet geholt bzw. aus dem Ruhrgebiet auf die Bühne. Die Bühne in der Christuskirche ja keine ist, sondern ein 10 x 10 m großer Raum x Raum: urban ist, wenn sich Raum verdichtet, urban urtyp ist verdichtete Musik.

Und ein Experiment am lebendigen Publikum. Das Experiment wird fortgesetzt – auch dank Unterstützung der Stiftung der Sparkasse Bochum – mit urbanen Urtypen von hier:

Moonbike // Dub-Dancer aus Bochum mit elektronisch verquirltem Downbeat-Elektrofunk und einer Gelassenheit, wie sie nur in einer Stadt entstehen kann. Wollte man übersetzen, was das Wort cool bedeutet, es klänge wie Moonbike. Wie die Dub Tracks und Downbeats, die sie in warme Sounds einhüllen und in einen Takt, der Freunde aller Dauerparties irritiert, weil er nicht immer schnurgerade läuft. Gerade deshalb ist, was Moonbike auf den Weg bringen, tanzbar und treibt entspannt voran. Zu ihren Live-Konzerten kommen die Moonbiker Peter de Buhr und Jörg van Steeg mit Gitarre und E-Drums, mit allerlei elektronischem Gerät und interaktiven Videoprojektionen.

Utopia: Banished // Vier Jungs aus dem Revier, die eine Art Post-Industrial-Elektronik-Rock machen, ohne das, was sie in ihrer Musik zitieren, auch nur im Ansatz zu verklären: Musik als totales Nostalgie-Verbot. Industrial, Drum ‘n Bass, TripHop – “all die großartige Musik, die ich in den 90ern verpasst habe”, sagt Chris, der Kopf der Gruppe, könne man “neu entdecken”. Während bei anderen, die aus den 90ern zitieren, oft nur die Pose übrigbleibt – was dann so klingt, als ob man rebelliere, als ob man resigniere usw. – bewegen sich utopia:banished in einem andauerndem “attack and release”. Zwischen Rage und Ruhe, Ausbruch und Apathie – es ist kein Zufall, dass solche Musik im Ruhrgebiet entsteht, wo Gegensätze härter aufeinander prallen als in den Haus-mit-Garten-Welten.

Kasia Bortnik Trio // Was ebenfalls nicht zufällig im Revier entsteht: richtig gute Popmusik. Weil es so etwas gibt wie eine polnische Mischung aus Jazz und Pop, polska mieszanka jezzu i popu: Sie ist handwerklich gesehen von größter Güte und wagt das noch größere Gefühl: “Wir versuchen, aus slawischer Perspektive zu beantworten, was glücklich macht.” Musik als Glücksversprechen, muzyka jako obietnica szczescia – anders lässt sich nicht sagen, was Livemusik ist. Der Satz vom Glück, the pursuit of happiness, stammt von ihr, Kasia Bortnik, in Breslau aufgewachsen, in Essen ausgebildet. Sie singt in Englisch und Polnisch – die Sprache ist für sich genommen schon Musik – und baut jetzt ihr eigenes Trio auf mit Johan May an der Gitarre und Benny Garcia am Bass (den er auch für Julian und Roman Wasserfuhr spielt: noch so ein Glücksversprechen).
Quelle: urbanurtyp.de

Sonntag 25. September // 19 Uhr // Einlass 18:30 Uhr // 10 EURO Ticket-Reservierung // wer reserviert, dem gibt urban urtyp ein ein Freigetränk aus!

www.urbanurtyp.de

Die chrom Poetry-Show Vol. 4 – 18.09.2011

Endlich! Bei der vierten Ausgabe der chrom Poetry-Show steht Mitinitiator Sebastian 23 auch selbst auf der Bühne. Und er hat sein neues Buch im Koffer, das er an diesem Abend zum ersten Mal in seiner Heimatstadt Bochum präsentieren wird! „Schwerkraft und Leichtsinn – Texte für Unten und Oben“ ist eine exzellente Sammlung von Kurzgeschichten, Gedichten und Essays aus seiner Feder. Und Sebastian 23 bringt noch einen Gast mit: Derrick Brown – einen der besten Poetry Slammer aus den USA.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch das wie immer atemberaubende Live-Painting von Artur Fast!

Messe “Design unter hundert,-” in Bochum

Die diesjährige “Design unter hundert,-” findet vom 23. bis 25. September 2011 statt. In der einzigartigen Atmosphäre der Maschinenhalle Friedlicher Nachbar in Bochum zeigen ca. 40 ausgesuchte Aussteller handgemachte Produkte. Wie bei “design unter hundert,-” üblich wird ein Querschnitt aus allen Gewerken und unterschiedlichsten Materialien präsentiert, der Fokus liegt auf Accessoires aus den Bereichen Wohnen, Kleidung und Schmuck.


Bild: Maschinenhalle Friedlicher Nachbar, G. Röcken

Bei der Veranstaltung bieten die Aussteller mindestens drei verschiedene Produkte oder Serien für weniger als 100,- Euro an, daher auch der Name der Messe. Einige der teilnehmenden Designerinnen und Designer wurden bereits mit verschiedenen Gestaltungspreisen ausgezeichnet, zum Beispiel mit dem Staatspreis für das deutsche Kunsthandwerk. Die angebotenen Produkte aus hochwertigen Materialien genügen dem individuellen Anspruch für besondere Anlässe ebenso wie dem alltäglichen Gebrauch. Bei der Auswahl der Teilnehmer achten die Veranstalter darauf, verschiedene Herstellungsverfahren oder Spektren des jeweiligen Gewerbes zu zeigen.

Neben den ausgestellten Produkten ist auch die stets gelobte besondere Atmosphäre ein guter Grund für einen “Design-Bummel” durch die ehemalige Maschinenhalle Friedlicher Nachbar.

Designmesse: Design unter hundert,-

23. bis 25. September 2011
Maschinenhalle Friedlicher Nachbar, Deimketal 9, 44797 Bochum

Öffnungszeiten:
Freitag, 23.9.: 16.00 bis 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag, 24. und 25.9.: 11.00 bis 19.00 Uhr

Eintritt: 4,- Euro

Weitere Informationen finden Sie unter www.friedlicher-nachbar.de.

Quelle: ruhr2010, www.essen-fuer-das-ruhrgebiet.ruhr2010.de

ebland goes live!

September 6, 2011 by  
Filed under Musik

Musiker … Bands … wo seid ihr? Wir suchen euch!

Das ebland wird in Zukunft Konzerte organisieren, dabei möchten wir natürlich vor allem die lokale Szene von Bochum aber auch den umliegenden Städten präsentieren. Wir möchten dafür einen Pool von Musikern und Bands anlegen, in dem wir munter für Veranstaltungen drauflosfischen. Wenn ihr also aktiv und auftrittsbereit seid, dann mailt uns an. Aber bitte keine Audio- oder sonstige große Dateien mailen, sondern lieber nen Link oder einfach so mit uns Kontakt aufnehmen.
Stilistisch bestehen keine Einschränkungen.

Wir sind gespannt:
dorette@ebland.de

Zwischenfall Benefiz Festival – 22.10.2011

September 6, 2011 by  
Filed under Kalender, Musik

Am 22.10. wird es im Pluto in Herne ein Benefizfestival für das Zwischenfall geben.
Es wird vom Rockbüro Herne in Zusammenarbeit mit mindestverzehr.de organisiert.

Line-Up:

Lord of the Lost
Jesus on Extasy
Seelenzorn
In Mitra Medusa Inri
Traumtaenzer
Dark Diamonds

Im Anschluss große Aftershow Party mit DJ-Sets:

DJ-Uriel Karlsruhe (u.a Amphi Festival/Dark Mission/Nachtwerk)
DJ Alpha Omega & DJ The Incredible

Tickets:
Vvk: 12 € (Vorverkauf über: www.positive-records.com und hier bei uns)
Ak: 15 €

Einlass: 16.30 Uhr
Beginn: 17.00 Uhr

Webseite Rockbüro Herne / Pluto

Webseite Zwischenfall

Reklame – neue Rubrik im ebland

Ihr lieben ebländer,

hier findet ihr ab heute eine neue Rubrik – „Reklame“. Was soll das denn? Das ebland macht Reklame? Womöglich schlechte, marktschreierische, übertriebene oder gar unwahre Werbung? Das ebland will mich gezielt und bewusst beeinflussen, etwa auch noch zu kommerziellen Zwecken?

Nein, nein, ganz und gar nicht.

An dieser Stelle werdet ihr Empfehlungen von ebländern für ebländer finden. Ihr habt etwas gegessen, was euch was euch überragend geschmeckt hat – die Barbequesoße vom letzten Grillen zum Beispiel? Eure neue Waschmaschine, die besonders sauber und trotzdem ökologisch wäscht? Eine neue Kamera, die topp Bilder macht und ein Online Fotodienst, der diese Fotos super entwickelt?

Euren Empfehlungen sind inhaltlich keine Grenzen gesetzt. Und da wir hier möglichst viele, gute, ungewöhnliche oder überraschende Beschreibungen veröffentlichen möchten, hoffen wir auf viele Einsendungen von euch. Gerne mit individuellem Empfehlungsfoto.

Reklame ist übrigens vom französischen réclame (ausrufen, anpreisen) abgeleitet – also los geht’s!

Next Page »